Navigation überspringen

Update (23.03.): Weitergehende Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus


Update vom 23.03.2020
zu den Pressemitteilungen vom 19.03.2020 und 20.03.2020

Die hessische Landesregierung hat mit Verordnung vom 22.03.2020 neue und erweiterte Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus festgelegt:

·     Der Kontakt zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Haus-standes ist auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren. Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur alleine, mit einer weiteren nicht im eigenen Haushalt lebenden Person oder im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet. 


·     Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Frisöre, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe sind zu schließen; medizinisch not-wendige Behandlungen bleiben weiter möglich.


Die Änderungen und Ergänzungen sind in den Pressemitteilungen vom 20.03.2020 und vom 19.03.2020 unten grün eingearbeitet.


Update vom 20.03.2020 zur Pressemitteilung vom 19.03.2020

Die hessische Landesregierung hat mit Verordnung vom 20.03.2020 erweiterte Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus festgelegt:

·     Restaurants und Gaststätten müssen ab Samstag (21. März) um 12 Uhr komplett geschlossen bleiben. Liefer- und Abholdienste sind weiterhin erlaubt.

·     Ab Samstag (21. März) sind Versammlungen nur bis zu einer Obergrenze von 5 Personen gestattet. Dies gilt für öffentliche und auch private Veranstaltungen.


Die Änderungen und Ergänzungen sind unten rot eingearbeitet.


Pressemitteilung der Gemeinde Biebergemünd vom 19.03.2020

Biebergemünd. Die hessische Landesregierung hat mit Verordnung vom 17.03.2020 (geändert/erweitert durch Verordnung vom 20.03.2020 und durch Verordnung vom 22.03.2020neue Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus festgelegt.


Es sind u.a. folgende Maßnahmen bis zum 19.04.2020 angeordnet:


·        Neben den bereits geschlossenen gemeindlichen Gebäuden und Räumlichkeiten werden alle Feuerwehrhäuser (außer Einsatzabteilungen), Vereinsheime und Sportlerhäuser für öffentliche und private Veranstaltungen und Versammlungen geschlossen.

·        Vergnügungsstätten, insbesondere Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen, sind zu schließen.

·        Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spielhallen, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen sind zu schließen.

·        Der Sportbetrieb auf und in allen privaten Sportanlagen, Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen ist einzustellen.

·        Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sind untersagt.

·        Die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sind untersagt.

·        Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften sind untersagt. Die Gebäude und Räume können für die Gebete Einzelner offengehalten werden.

·        Restaurants und Gaststätten müssen ab Samstag (21. März) um 12 Uhr komplett geschlossen bleiben. Liefer- und Abholdienste sind weiterhin erlaubt. 

·        Übernachtungsangebote sind nur zu notwendigen Zwecken erlaubt. Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind nicht erlaubt.

·        Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Frisöre, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe sind zu schließen; medizinisch not-wendige Behandlungen bleiben weiter möglich.

·        Lebensmittelhandel, Futtermittelhandel, Wochenmärkte, die Getränkemärkte, Banken und Sparkassen, Abhol- und Lieferdienste, Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser, Poststellen, Waschsalons, die Tankstellen, Reinigungen, der Zeitungsverkauf, die Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel bleiben weiterhin geöffnet, wenn sie Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen beachten.

·        Der Kontakt zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes ist auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren. Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur alleine, mit einer weiteren nicht im eigenen Haushalt lebenden Person oder im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet.

Die Gemeinde Biebergemünd wird die Einhaltung der Maßnahmen vor Ort kontrollieren.


Das oberste Gebot in dieser außergewöhnlichen Situation ist es, die eigene Gesundheit und die seiner Mitmenschen zu schützen. Hierzu kann jeder, ob Gewerbetreibender, Verein oder Privatperson, einen Beitrag leisten:


Wir bitten Sie daher eindringlich die genannten Maßnahmen ausnahmslos zu befolgen.


Halten Sie sich an die notwendigen Hygiene- und Verhaltensregeln sowie Anordnungen!



  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung