Navigation überspringen

Brut- und Setzzeit hat begonnen


Bürgermeister Weber appelliert an das Verantwortungsbewusstsein der Hundebesitzer, während der Brut- und Setzzeit bis 15. Juli ihre Vierbeiner freiwillig an die Leine zu nehmen. In diesen Monaten sind z.B. trächtige Rehmütter in ihrer Bewegungsfreiheit und Fluchtmöglichkeit stark eingeschränkt. Wer abseits befestigter Wege unterwegs ist, könne Bodenbrüter wie Rebhuhn, Kiebitz, Wildenten und Wachteln von ihren Nestern vertreiben. Deren Eier und Junge werden dann ein leichtes Opfer von Krähen und Elstern. Ein gemeinsames Miteinander in der Natur sollte von allen möglich sein.





Biebergemünd, 12.04.2019
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung