Navigation überspringen

Flüchtlingsbetreuung - Weitere Helfende Hände gesucht


Biebergemünd sucht weitere "Helfende Hände"
Wer benötigt sein Fahrrad nicht mehr?


Biebergemünd.- Auch in Biebergemünd werden immer mehr Flüchtlinge aufgenommen. Die "Helfenden Hände" stoßen an ihre Grenzen und benötigen Unterstützung. Wer hat Interesse den neu in Deutschland ankommenden Menschen die deutsche Sprache beizubringen, mit ihnen die Vereine kennenzulernen, sie bei Behördengängen zu unterstützen oder sie einfach mit dem Auto zum Einkaufen zu fahren? Aktuell geben in Biebergemünd 6 Personen an unterschiedlichen Wochentagen Deutschkurse. Bei aktuell 45 in der Gemeinde wohnenden Asylbewerbern und bis zum Ende des Jahres ansteigenden Zahlen auf 100, werden weitere Helfer dringend benötigt. Das Erlernen der deutschen Sprache ist der Anfang der Integration. Jede Arbeitsaufnahme, das gesamte weitere Leben in Deutschland, führt in erster Linie über das Erlernen der Sprache. Bürgermeister Weber fragt, wer kann sich vorstellen, die "Helfenden Hände" von Biebergemünd ehrenamtlich zu unterstützen? Dazu benötigt wird kein Studium, kein Lehramt oder eine spezielle Ausbildung. Es geht um die ersten Hilfen, die Vokabel für den Einkauf, die Busfahrt, der Arzt- oder Behördenbesuch.
Weiterhin werden, hauptsächlich für die im Juni nach Roßbach ziehenden Asylbewerbern, Fahrradspenden benötigt. Wer hat vielleicht ein Fahrrad was noch gut in Schuss ist? Interessierte können sich gerne beim Ordnungsamt der Gemeinde Biebergemünd (06050/9717-16) melden.



  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung