Navigation überspringen

Nahezu gleichbleibende Kriminalität in Biebergemünd


Nach der Statistik des Polizeipräsidiums Südosthessen ist die Anzahl der Delikte in Biebergemünd in 2019 im Vergleich zum Vorjahr nahezu gleichbleibend.

179 Straftaten wurden 2019 registriert, das ist 1 weniger, als im Jahr 2018. Von den 179 Taten konnten 124 geklärt werden. Erfreulich ist die Quote der Aufklärung, die im Gegensatz zu 2018 von 47,2 % auf immerhin 69,3% im Jahr 2019 gestiegen ist.

Von den 104 Tatverdächtigen waren 6,7 % Jugendliche, 9,6 % Heranwachsende und 83,7 % Erwachsene.

Der Großteil der Straftaten sind Betrugsdelikte. So wurden im vergangenen Jahr in Biebergemünd 39 Betrugsfälle zur Anzeige gebracht, das sind 17 mehr als im Vorjahr. Mit Ladendiebstählen haben die Biebergemünder Geschäftsleute laut Statistik glücklicherweise wenige Probleme, es wurde im letzten Jahr nur 1 Vergehen zur Anzeige gebracht. Erfreulich sieht es auch im Bereich Diebstahl unter erschwerenden Umständen aus, hier ist ein Rückgang von 48 auf 26 Delikte zu verzeichnen. Weiterhin weißt sich ein Rückgang im Bereich der Körperverletzung von 18 auf 15 Vorfälle auf. Leider sind die Delikte bei Vermögens- und Falschdelikten von 28 aus 2018 auf 43 aus 2019 gestiegen.

Gemessen an den 17.321 erfassten Straftaten im Kreisgebiet kann man sagen, dass die Gemeinde Biebergemünd mit ihren 8.296 Einwohnern im letzten Jahr glimpflich davon gekommen ist. 



Fallentwicklung in den Straftatenobergrenzen

  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung