Navigation überspringen

Mitgliederwerbung der Freiwilligen Feuerwehren von Biebergemünd



Liebe Mitbürger, liebe Mitbürgerinnen,
einigen von ihnen ist sicher aufgefallen, dass seit ein paar Tagen neue Plakatwände an den Eingangsortsteilen von Wirtheim, Lanzingen und Breitenborn Lützel aufgestellt wurden.
Viele haben sich wohl die Frage gestellt, ob hier ein Konzern für seine Erzeugnisse Werbung machen will.
Werbung schon, aber für unsere Feuerwehren in Biebergemünd!
Wir möchten IHRE Aufmerksamkeit erwecken, dass das Ehrenamt FEUERWEHR nur mit engagierten Menschen funktioniert.
Viele mittlere und kleine Wehren sind in ihrer Existenz bedroht. Die Feuerwehr Biebergemünd, der Gemeindevorstand und die Gemeinde-vertreter haben sich damit beschäftigt, wie Mitbürger für das Feuerwehrwesen sensibilisiert werden können.
Alle involvierten Personen und Gruppen haben sich für eine Werbeaktion mit großen Plakatwänden an den Einfallstraßen von Biebergemünd ausgesprochen.
Die Kunst der Werbeplakat-Gestaltung besteht ja darin, durch die Kombination von visuellen und textlichen Komponenten eine intelligente und auffallende Werbebotschaft zu kreieren, die bei den Betrachtern schon beim ersten Kontakt mit dem Werbeplakat Interesse weckt und Emotionen auslöst.
Bei der Gestaltung unserer Werbeplakate haben wir besonders auf drei Komponenten geachtet: Text, Motiv und QR-Code.
1. Text
In der Kürze liegt die Würze! Als Faustregel gilt, dass die wichtigsten Textinformationen auf unseren Werbeplakaten innerhalb von etwa 2 Sekunden erfassbar sein sollten. Das entspricht bei normaler Lese-geschwindigkeit einer Textmenge von etwa 4 bis 8 Worten. Der Inhalt des Textes muss einen inhaltlichen Bezug zur Aussage aufweisen.
2. Motiv
Hier wollen wir zeigen was wir haben! Bei der Bilddarstellung soll klar erkennbar sein, was bzw. wen wir suchen. Wir haben Motive gewählt, die Menschen anspricht und auffordert bei der FFW mitzumachen. Wir haben Gesichter und Personen gewählt, die auch tatsächlich in unseren Feuerwehren aktiv sind und somit auch eine Aufmerksamkeitszuwendung finden.
3. QR-Code
Mit Hilfe des QR-Codes können sich Interessierte direkt bei dem Sachbearbeiter für Brand- und Katastrophenschutz über unsere Feuerwehren informieren lassen.






  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung