Navigation überspringen

Bauleitplanung der Gemeinde Biebergemünd im Main-Kinzig-Kreis, Flächennutzungplan Teilfortschreibung "Windenergie"


Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Biebergemünd
 
 
Bauleitplanung der Gemeinde Biebergemünd im Main-Kinzig-Kreis
Flächennutzungsplan Teilfortschreibung „Windenergie“
hier:    Bekanntmachung der erneuten öffentlichen Auslegung
_____________________________________________________
 
Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung am 28.03.2017 die erneute öffentliche Auslegung des Flächennutzungsplanes Teilfortschreibung „Windenergie“ beschlossen.
 
Der Entwurf des Flächennutzungsplanes Teilfortschreibung „Windenergie“ nebst Begründung (mit Umweltbericht) wird gemäß § 4a Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit § 3 Abs. 2 des Baugesetzbuchs (BauGB) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 23.09.2004 (BGBl. I S. 2414) in der Zeit
 
vom 24.04.2017 bis 29.05.2017
 
im Rathaus der Gemeinde Biebergemünd, Am Gemeindezentrum 4, Zimmer Nr. 213, 63599 Biebergemünd, während der folgenden Dienststunden (und nach Vereinbarung) zu jedermanns Einsicht erneut öffentlich ausgelegt:
 
montags bis freitags
von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
 
montags und mittwochs
von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
 
donnerstags
von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr
 
 
 
Jedermann hat das Recht, den Flächennutzungsplan Teilfortschreibung „Windenergie“ und die Begründung (mit Umweltbericht) sowie die nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen während der Offenlegungszeit einzusehen und kann über den Inhalt Auskunft verlangen.
 
Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind bei der Gemeinde verfügbar:
 
 
I.     Begründung einschließlich Umweltbericht zum Flächennutzungsplan Teilfortschreibung „Windenergie“
 
     In der Begründung einschließlich Umweltbericht, erstellt vom „planungsbüro für städtebau göringer_hoffmann_bauer“, mit Stand Januar 2017 werden u.a. die Bestandssituation und die Auswirkungen der Planung auf die Schutzgüter Mensch, Pflanzen und Tiere/biologische Vielfalt, Boden, Wasser, Luft/Klima, Landschaftsbild, Kulturgüter und deren Wechselwirkungen und Wirkungsgefüge untereinander sowie die geplanten Maßnahmen zur Vermeidung, Verringerung und zum Ausgleich nachteiliger Auswirkungen untersucht und bewertet. Insbesondere werden die Auswirkungen der Planung hinsichtlich Schall- und Schattenwurf sowie die Beeinträchtigung geschützter Arten und die erforderlichen artenschutzrechtlichen Maßnahmen behandelt.
 
Grundlage hierfür bilden die nachfolgend näher beschriebenen Fachgutachten und Stellungnahmen.
 
 
 
II.    Fachgutachten und fachgutachterliche Stellungnahmen zum Flächennutzungsplan Teilfortschreibung „Windenergie“
 
 
       Faunistische Bewertung von Potenzialflächen im Zuge der Flächennutzungsplan-Teilfortschreibung „Windenergie / Erneuerbare Energie“ in Biebergemünd -
Aktualisierung 2016, PGNU vom 18.01.2017
 
·          Wesentliche Themen: Darstellung der Datengrundlage hinsichtlich windkraftempfindlicher Vogelarten (insbesondere Rotmilan, Schwarzmilan, Wespenbussard, Schwarzstorch, Weißstorch, Graureiher, Uhu sowie Waldschnepfe), sonstiger planungsrelevanter Brutvogelarten (insbesondere Habicht, Hohltaube, Kolkrabe, Dohle sowie Eulen und Spechte), Zugvögel (insbesondere Kranichzug), Fledermäuse (insbesondere Mopsfledermaus, Großer und Kleiner Abendsegler, Rauhautfledermaus, Zwergfledermaus) sowie der Wildkatze; Erfassung der Horste; Darstellung der Untersuchungsräume und Methoden;
Artenschutzrechtliche Bewertung der Potenzialflächen und Darstellung des spezifischen Konfliktpotenzials

 
·           Insbesondere betroffene Umweltbelange: Tiere, biologische Vielfalt
 
 
       Ergänzende Bewertung des Konfliktpotenzials zur Mopsfledermaus 2016, PGNU vom 18.01.2017
 
·          Darstellung der Datengrundlage (insbesondere aller vorhandenen Erfassungen und Untersuchungen der Mopsfledermaus); Darstellung der Untersuchungsräume und Methoden;
Artenschutzrechtliche Bewertung der Potenzialflächen und Darstellung des spezifischen Konfliktpotenzials
 
·           Insbesondere betroffene Umweltbelange: Tiere, biologische Vielfalt
 
 
         Fortschreibung der Ergebnisberichte vom 14.10.2013 und 21.07.2016 zur
Darstellung geeigneter Windparklayouts für die im Rahmen der Flächennutzungsplanung identifizierten „Flächen für Anlagen, die der Anpassung an den Klimawandel dienen - Konzentrationszonen“, 3P Energieplan GmbH, Viernheim vom 17.02.2017
 
·           Wesentliche Themen: Windparklayouts, Auswirkungen auf Wohngebiete bezüglich Schall und Schatten

 
·           Insbesondere betroffene Umweltbelange: Immissionsschutz
 
 
       Fotodokumentation, Ing.-Büro Kleinschmidt vom Januar 2017
 
·           Wesentliche Themen: Visualisierung der potenziellen Windkraftstandorte
 
·           Insbesondere betroffene Umweltbelange: Orts- und Landschaftsbild
 
 
       Fortschreibung des Ergebnisberichtes vom 14.10.2013 zur Darstellung geeigneter Windparklayouts für die im Rahmen der Flächennutzungsplanung identifizierten „Flächen für Anlagen, die der Anpassung an den Klimawandel dienen - Konzentrationszonen“, vom 21.07.2016, 3P Energieplan GmbH, Viernheim
 
·         Wesentliche Themen: Windparklayouts für Potentialflächen 2016, Auswirkungen auf Wohngebiete bezüglich Schall und Schatten

 
·         Insbesondere betroffene Umweltbelange: Immissionsschutz
 
 
       Visualisierung geeigneter Windparklayouts der drei identifizierten Potentialflächen für die Windenergienutzung einschließlich deren Schall- und Schatteneinwirkungen auf schützenswerte Nutzungen der Gemeinde Biebergemünd vom 14.10.2013, 3P Energieplan GmbH, Viernheim
 
·           Wesentliche Themen: Windparklayouts für Potentialflächen in 2014 sowie deren Schall- und Schattenimmissionen

 
·           Insbesondere betroffene Umweltbelange: Immissionsschutz
 
 
       Flächenreduktion Potentialfläche 2 vom 17.10.2013, 3P Energieplan GmbH, Viernheim
 
·           Wesentliche Themen: Reduzierung der in 2014 vorgesehenen Potentialfläche wegen Schall- und Schatteneinwirkung

 
·           Insbesondere betroffene Umweltbelastung: Immissionsschutz


 
        Visualisierung potentieller Windkraftstandorte im Gemeindegebiet Biebergemünd vom 03.02.2014, Vermessungsbüro Müller-Richter, Gelnhausen
 
·           Wesentliche Themen: Visualisierung der in 2014 vorgesehenen Windkraftstandorte

 
·           Insbesondere betroffene Umweltbelange: Orts- und Landschaftsbild
 
 
       Faunistische Bestandsaufnahme, PGNU vom 22.08.2013
           
·          Wesentliche Themen: Darstellung der Datengrundlage hinsichtlich windkraftempfindlicher Vogelarten (insbesondere Rotmilan, Schwarzmilan, Weißstorch sowie Graureiher), sonstiger planungsrelevanter Brutvogelarten (insbesondere Habicht, Hohltaube, Kolkrabe, Dohle sowie Eulen und Spechte), Zugvögel (insbesondere Kranichzug) sowie Fledermäuse (insbesondere Mopsfledermaus, Großer und Kleiner Abendsegler, Rauhautfledermaus, Zwergfledermaus); Erfassung der Horste; Darstellung der Untersuchungsräume und Methoden;
Durchführung einer artenschutzrechtlichen Prüfung (Art-für-Art-Prüfung)

 
·           Insbesondere betroffene Umweltbelange: Tiere, biologische Vielfalt
 
 
 
III.   Stellungnahmen der Fachbehörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange
 
 
         Hessen Mobil, Gelnhausen vom 10.07.2014 zu den Themen:
Abstände zu Straßen, Ausbaumaßnahmen, Verkehrssicherungsmaßnahmen, Immissionsschutz
 
         Kreisausschuss des Main-Kinzig-Kreises, Gelnhausen vom 30.07.2014 zu den Themen:
Wasser- und Bodenschutz, Brand- und Katastrophenschutz, Landwirtschaft, Naturschutz, Artenschutz, Eingriffsumfang, Ausgleich, Avifauna
 
         Landesamt für Denkmalpflege, Wiesbaden vom 01.08.2014 zu dem Thema:
Kulturdenkmäler
 
         Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt vom 01.09.2014 zu den Themen:
Methodik, Ziele der Raumordnung- und Landesplanung, Fauna, Waldneuanlage, Grundwasserschutz, Wasserversorgung, Bodenschutz, Oberirdische Gewässer, Immissionsschutz
 
         Deutsche Bahn AG, Frankfurt vom 22.07.2014 zu dem Thema:
Abstände zu Bahnanlagen
 
         Hessen-Forst, Jossgrund vom 15.07.2014 zu den Themen:
Ersatzaufforstung, avifaunistische Untersuchungen
 
         Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie, Wiesbaden vom 12.08.2014 zu den Themen:
Wasserschutzzonen, Bodenschutz, Erdbebenstation
 
         Landratsamt Aschaffenburg, Aschaffenburg vom 11.08.2014 zu den Themen:
Landschaftsschutzgebiet, Landschaftsbild, Umfang der faunistischen Untersuchung
 
         Bundesnetzagentur, Berlin vom 14.07.2014 zu dem Thema:
Richtfunkstrecken
 
         Bürgerinitiative „Windkraft im Spessart“, Ortsgruppe Biebergemünd vom 05.08.2014 zu den Themen:
Faunistische Bestandsaufnahmen, Artenschutzkonzept Mopsfledermaus, Wind­höffigkeit, Abstände zu Siedlungsflächen, Ausschluss von Wasserschutzgebieten, Bedrängende Wirkung, Berücksichtigung des Landschaftsschutzgebietes „Bayerischer Spessart“, Landschaftszersiedlung, Einwohnerverlust, Erhalt von Sichtbeziehungen, Beeinträchtigung von Kulturdenkmälern
 
         Regierung von Unterfranken, Würzburg vom 05.08.2014 zu den Themen:
Landschaftsschutzgebiet, Landschaftsbild, Umfang der faunistischen Untersuchung
 
IV.   Stellungnahmen der anerkannten Naturschutzvereinigungen
 
         BUND Ortsverband Gelnhausen vom 07.08.2014 zu den Themen:
Kriterien, Wald, Vorbelastung, Fauna und Artenschutz, Anlagegenehmigungsverfahren
 
       HGNO Arbeitskreis Main-Kinzig, Rodenbach sowie NABU Ortsgruppe, Biebergemünd vom 05.08.2014 und vom 08.08.2014 zu den Themen:
Nachweis Wochenstuben Mopsfledermaus, Greifvogelhorste, Prognose und Bewertung von Tatbeständen nach § 44 BNatSchG
 
         Landesjagdverband Hessen, KJV Gelnhausen, Hasselroth vom 07.08.2014 zu den Themen:
Umfang der faunistischen Erhebungen, Betroffenheit Rotwild
 
 
 
V.    Stellungnahmen der Nachbargemeinden
 
         Kurstadt Bad Orb vom 07.08.2014 zu den Themen:
Auswirkung auf Tourismus, Umfang der faunistischen Erhebungen
 
 
 
VI.   Informationen aus Stellungnahmen von Bürgerinnen und Bürgern aus früheren Offenlagen gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
 
       Im Rahmen der Behandlung der eingegangenen Anregungen aus den öffentlichen Auslegungen in 2014 liegen folgenden umweltrelevanten Informationen vor:
 
       Faunistische Bestandsaufnahmen, Artenschutzkonzept Mopsfledermaus, Wind­höffigkeit, Abstände zu Siedlungsflächen, Ausschluss von Wasserschutzgebieten, bedrängende Wirkung, Berücksichtigung des Landschaftsschutzgebietes „Bayerischer Spessart“, Wertverlust von Immobilien, Landschaftszersiedlung, Einwohnerverluste, Erhalt von Sichtbeziehungen, Beeinträchtigung von Kulturdenkmälern, zusätzliche Sichtbarkeitsanalysen, Berücksichtigung weiterer Windkraftplanungen, Auswirkungen auf Erholungsnutzung, Auswirkungen durch Schattenwurf, Discoeffekt, Eiswurf, Abstand zur Gemeindegrenze, Abstände zu Wochenstuben von Fledermäusen und Greifvogelhorsten, Erschließungskonzept
 
 
 
Die nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen werden ausgelegt. Zu Punkt VI liegt das Dokument „Abwägung der Stellungnahmen aus der Beteiligung der Behörden gemäß § 4 (2) sowie der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 (2) des Baugesetzbuches (BauGB)“ zu den eingegangenen Stellungnahmen aus der öffentlichen Auslegung in der Zeit vom 07.07.2014 bis 08.08.2014 aus.
 
 
Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist schriftlich beim Gemeindevorstand der Gemeinde Biebergemünd abgegeben oder bei der Gemeindeverwaltung zur Niederschrift gegeben werden.
 
 
Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.
 
Ein Antrag einer natürlichen oder juristischen Person nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, wenn die den Antrag stellende Person nur Einwendungen geltend macht, die sie im Rahmen der öffentlichen Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.
 
 
Biebergemünd, 07.04.2017
 
 
DER GEMEINDEVORSTAND
DER GEMEINDE BIEBERGEMÜND
 
 
 
 
(Weber)
Bürgermeister




  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung